UNITED-SURYOYE


» United-Suryoye

» Aramaic TV

» Forum

» Language

» Market

» E-Mail

» Archive

» Advertising

» Links

» Contact

 

User Online

~~~ PARTNERS ~~~

Archive » Tebe » 2006

Quo vadis Suryoyo Sat?

Seit Anfang dieses Jahres sind aramäische Verbände in Schweden dabei, in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden in den europäischen Ländern, ein aramäisches Sender auf die Beine zustellen. Das Projekt "Suryoyo Sat" wurde ins Leben gerufen und man kaufte Geräte, richtete ein Studio her und bildete Mitarbeiter aus, erfuhr man auf der Homepage des Senders.

Die Aramäer, die schon lange sich nach einem aramäischen Sender ersehnten, begrüßten diesen Vorstoß der Verbände und versuchten sich positiv daran zu beteiligen. Auch ich, als vielkritiker, habe von Anfang an versucht darin nur das Positive zu betrachten und bislang jegliche Kritik vermieden.

Seit dem Anfang des Projektes habe ich mehrmals durch E-Mails, an die Verantwortlichen in Schweden, versucht Informationen darüber zu bekommen. Oder habe ihnen Informationen oder Vorschläge über die Arbeit von United-Suryoye, über die Situation der Aramäer in verschiedenen Länder, über den Völkermord von 1915 unterbreitet. Bedauerlicherweise sahen sich die Mitarbeiter von Suryoyo Sat in Schweden nicht imstande oder hielten es nicht für nötig auch ein einziges Mal darauf zu antworten. Das muss aber nichts negatives heißen.

Etwa im April 2006 hat Suryoyo Sat seine Testphase begonnen. Seither sendet man etwa alle anderthalb Wochen ein neues Videomaterial. Was sieht man da? Kurzes Video aus dem Tur'abdin und dann aus Schweden; Ein Kurzes Video aus Jerusalem und dann aus Schweden; Ein Video aus Syrien und dann Schweden; Ein Video aus Deutschland und dann Schweden; Ein kurzes Video aus Holland und dann - na ihr wisst schon... Dabei handelt es sich um ein Sender, welcher von den Aramäern aller europäischen Länder finanziell getragen wird, mit dem Ziel alle gleichberechtigt zu vertreten.

Ende August stellte Suryoyo Sat Vorsitzender Fuat Demir das Studio vor und verkündete, dass die Geräte im Studio noch nie benutzt wurden. Ende September würde jemand kommen, der die Funktionen der Geräte erst einmal den Suryoyo Sat Mitarbeitern erklären würde, hieß es. Wie bitte, Ende September würde man erst die Geräte einschalten um zu lernen? Hieß es nicht die ganze Zeit, dass die Testphase Ende August/Anfang September beendet werden sollte und der Sender auf "normale" Sendung gehen würde! Sogar die 70 jährigen Mütter in der Umgebung lachten darüber. Was haben sie die ganze Zeit gemacht, wen haben sie wo und zu was ausgebildet?

Seit 2-3 Wochen werden die selben Bilder ausgestrahlt. Man sieht Bilder aus Deutschland und - ja genau - aus Schweden. Vom "nationalen Sender der Aramäer" ist Suryoyo Sat momentan weit weit weg. Hätten die Aramäer tatsächlich allgemeine Mitspracherecht würde der Sender wohl kaum Suryoyo Sat heißen sondern Aram TV oder ähnlich. Um zum nationalen Sender zu werden müssten die Mitarbeiter von Suryoyo Sat als erster den Kontakt mit den internationalen Aramäer aufsuchen und das Programm auch anders gestalten. Ob Suryoyo Sat zum aramäischen Nationalsender wird oder "Aram TV" noch kommen muss, ist bei der bisherigen Entwicklung von Suryoyo Sat noch längst nicht geklärt.

16.10.2006

Sait B.K.Danho
United-Suryoye

» ܣܘܪ̈ܝܝܐ ܡܚܝܕܐ

» ܦܪܤܚܙܘܐ ܣܘܪܝܝܐ

» ܟܢܘܫܝܐ ܕܪܘܫܝܐ

» ܠܫܢܐ

» ܒܝܬ ܬܓܘܪܬܐ

» ܐܓܪܬܐ ܐܠܟܬܪܢܝܩܝܬܐ

» ܡܒܥܐ

» ܪܟܠܐܡ

» ܐܣܪ̈ܐ

» ܐܣܝܪܘܬܐ



Google

Recent Posts

»» 16-8-2014
by: Gusto
Merke und Chirac hart gegen Türkei (Reply #225)
***
»» 31-7-2013
by: United-Suryoye
BVDAD-Pressemitteilung: Schicksal d. Bischöfe...
***
»» 31-7-2013
by: WINDEL_WINNI
Virtuelle Ausstellung 3000 Jahre Aramäisch
***
»» 02-7-2013
by: United-Suryoye
SOK: Offener Brief an Innen- u. Aussenmninister
***
»» 20-7-2012
by: BarAbraham
Namensänderung / Wichtig !! (Reply #1)
***